Qualität verpflichtet – eine Initiative von Geruestbau.org
Gerüstbauer finden:
z.B. Gerüstbau, Gerüstverleih ...
Ort, PLZ
Sie sind Gerüstbauer?
Sicherheit im Gerüstbau

Unfälle vermeiden durch Schutzgerüst

Bei Arbeiten in großer Höhe oder auf engem Raum hat Sicherheit oberste Priorität. Ob ein Schutzgerüst vorhanden ist oder nicht, kann im Ernstfall über Menschenleben entscheiden. Im Folgenden erfahren Sie auf Geruestbau.org, wann und wie Schutzvorrichtungen dieser Art anzubringen sind und welche Varianten es dabei gibt.

Schutzgeruest

Doppelte Sicherung durch Kombinatio aus Schutzgerüst und Ortgangsicherung. © Eric Jones by wikimedia.com

Beim Schutzgerüst handelt es sich um Gerüstkonstruktionen, die Personen, Maschinen und Material vor Absturz sichern. Bei Arbeiten in großen Höhen ist eine Absturzsicherung unerlässlich. Dass beispielsweise über ein Schutzgerüst eine Brücke saniert oder errichtet wird, ist ein oft gesehenes Bild. Auch Maßnahmen zur Vermeidung von Unfällen durch herabstürzende Gegenstände fallen in die Kategorie Schutzgerüste. Entsprechend den unterschiedlichen Gefahrenpotenzialen auf Baustellen gibt es verschiedene Ausführungen von Schutzgerüsten. Zu den bekanntesten zählen vor allem die Fang- und Dachfanggerüste. Aber auch um die Errichtung eines vor herabfallenden Gegenständen sichernden Schutzdachs über Verkehrs- und Durchgangswegen führt im modernen Baustellenalltag kein Weg herum.

Bauliche Durchbildungen für das Schutzgerüst

Einer der prominentesten Vertreter der Kategorie Schutzgerüst ist das Dachfanggerüst. Dieses ist immer dort vorzusehen, wo bei Arbeiten auf Dachflächen mit einer Neigung von 20° oder mehr aus arbeitstechnischen Gründen kein Seitenschutz verwendet werden kann. Ein Schutzgerüst am Flachdach ist hingegen eher ungewöhnlich. Aufgrund der gegebenen Montagemöglichkeiten wird die Absturzsicherung an ebenen Dach- und Gebäudeflächen meist durch die Anbringung von Geländermodulen oder einem einfachen Fanggerüst gewährleistet. Neben dem Fang- und dem Dachfanggerüst gehört vor allem auch das Schutzdach zu den grundlegenden Ausführungen des Schutzgerüsts. Eine Sicherheitsüberdachung muss überall dort angebracht werden, wo ein Bereich, in dem die Gefahr herabfallender Gegenstände besteht, nicht abgesperrt werden kann. Als Grundlage der Konstruktion dienen oft eine oder mehrere Reihen stabilisierender Gitterträger, auf denen die provisorische Dachfläche ruht. Insbesondere dann, wenn hohe Anforderungen an die Tragfähigkeit der Vorrichtung gestellt werden, wird diese Bauart erforderlich. Je nach Auslegung können auch bestimmte Sondergerüste wie provisorische Fluchttreppen oder einzelne Module zur Kabelüberbrückung unter der Kategorie Schutzgerüste gefasst werden.

Was Sie beim Schutzgerüst beachten müssen!

Das Schutzgerüst in seinen verschiedenen Formen und Durchbildungen unterliegt den Regeln und Abmessungen der DIN 4420. Unabhängig von der jeweiligen Ausführung sind sämtliche Konstruktionen dieser Art als Arbeits- und Schutzgerüste der Gruppe 2 zu bemessen. Um Handwerkern beim Sicherstellen der Richtlinien zu helfen, stellen verschiedene Institutionen wie die GDA (Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie) handliche Prüfprotokolle in Form von Check-Listen zur Verfügung. Wichtige Schutzgerüst Vorschriften betreffen unter anderem die Breite der Beläge, die Abstände zwischen Konstruktion und Fassade bzw. Dachtraufe oder auch die maximale Traglast der einzelnen Vorrichtungen. Obwohl entsprechende Maßnahmen zur Absturzsicherung einen Großteil der Arbeitssicherheit und des Kollektivschutzes ausmachen, gibt es noch zahlreiche andere Vorkehrungen, die zur Prävention von Unfällen am Bau ergriffen werden müssen. Dazu gehört insbesondere die Errichtung provisorischer Fluchttreppen, wie sie vom Gesetzgeber vorgesehen sind, wenn zentrale Zu- und Ausgänge am Gebäude durch Baumaßnahmen versperrt sind.
Sie interessieren sich für Schutzgerüste oder wollen sich auch über andere Gerüstarten informieren? Geruestbau.org bietet Ihnen zu diesen und anderen Themen aus dem Bereich Baugerüste zahlreiche Artikel mit wissenswerten Informationen! Möchten Sie gern wissen, welcher Betrieb in Ihrer Nähe Gerüste oder einzelne Komponenten wie Gitterträger zur Vermietung bereitstellt. Oder planen Sie, die Dienstleistung eines Gerüstbauers in Anspruch zu nehmen und wissen nicht, an wen Sie sich wenden sollten? Dann haben Sie auf Geruestbau.org zudem die Möglichkeit, sich unverbindlich attraktive Angebote von Unternehmen aus Ihrer Region erstellen zu lassen.