Qualität verpflichtet – eine Initiative von Geruestbau.org
 

Wie funktioniert Geruestbau.org?

Video-icon
Kurz erkärt in 50 Sekunden. Jetzt Video ansehen »

Gerüstbauer in Freiburg (Breisgau)

14 Ergebnisse

Fachbetriebe

Wie funktioniert Geruestbau.org?

Video-icon
Kurz erkärt in 50 Sekunden. Jetzt Video ansehen »

Gerüstbau in Freiburg: Das Handwerk als Wirtschaftsmacht

Das kreisfreie Freiburg im Breisgau ist mit rund 220.000 Einwohnern nicht nur die viertgrößte Stadt Baden-Württembergs, sondern auch die südlichste Großstadt der Bundesrepublik. Zusammen mit den Landkreisen Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen bildet Freiburg eine Wirtschaftsregion, deren malerische Lage und facettenreiche Architektur nicht nur Touristen, sondern auch das Handwerk anzieht.

Arbeiten an der Altstadt von Freiburg

Das weithin sichtbare Wahrzeichen Freiburgs ist das Münster, dessen 116 Meter hoher Kirchturm die gesamte Stadt überragt. Die Reinigung der kunstvollen romanisch-gothischen Sandstein-Fassade erfordert komplizierte Sonderkonstruktionen aus Stahl und Aluminium. Bei Arbeiten in dieser Höhe kann jeder noch so winzige Fehler tödliche Folgen haben. Die minuziöse Planung der Gerüst-Konstruktionen ist aus diesem Grunde ebenso wichtig wie Absturzsicherung und Unterweisungen in puncto Arbeitssicherheit.

In unmittelbarer Nähe des Sakralbaus befindet sich die Alte Münsterbauhütte. Sie ist das einzige aus dem Mittelalter erhaltene Gebäude der Altstadt mit Sichtfachwerk und wurde im 13. Jahrhundert von den Gilden errichtet, die sich für den Bau der Freiburger Pfarrkirche verantwortlich zeichneten. Später wurde das massive Gebäude stückweise zum Fachwerkhaus umgebaut. Jegliche Arbeiten an Gebälk oder Wandgestaltung der Alte Münsterbauhütte erfordern genaue Einsicht in die strengen Denkmalschutz-Bestimmungen: Eine große Herausforderung für die Freiburger Gerüstbauer.

Der Gerüstbau in Freiburg & das moderne Stadtgesicht

Freiburg lässt sich jedoch nicht auf seine Altstadt reduzieren. Im sonnigen Süden der Breisgau-Metropole befindet sich die ökologisch wie energetisch innovative Solarsiedlung am Schlierberg. Die Fassaden von 59 Plusenergiehäusern wurden unter Beachtung der aktuellen Energiesparverordnung von 2009 armiert, gedämmt, verputzt und mit gigantischen Sonnenkollektoren versehen. Stets zur Stelle waren hier die Gerüstbauer mit hochwertigen Fahr- und Dachgerüsten.